News, Veranstaltungen

Fachseminar:
Deutsch-Israelischer Jugendaustausch als Wirkungsfeld gegen Antisemitismus

27. bis 29. März 2023 in Lutherstadt Wittenberg

ConAct lädt zum Fachseminar zur neuen Methodensammlung für Fachkräfte im Austausch

Antisemitismus und Israelfeindschaft sind in Deutschland zunehmend verbreitet. Dabei vermischen sich häufig tradierte antisemitische Bilder über „die Juden“ mit einseitigen und dämonisierenden Verurteilungen Israels. Auch Fachkräfte der Jugend- und Bildungsarbeit sind damit konfrontiert. Das von ConAct – Koordinierungszentrum Deutsch-Israelischer Jugendaustausch realisierte Projekt „Sichtbar Handeln! Umgehen mit Antisemitismus in Jugend- und Bildungsarbeit“ bietet Fachkräften der Jugend- und Bildungsarbeit in Deutschland einen Lern- und Diskussionsraum zum komplexen Themenfeld Antisemitismus. Zudem verbindet es die Bildungsarbeit gegen Antisemitismus in Deutschland stärker mit dem Feld des deutsch-israelischen Jugendaustausches.

Deutsch-israelische Austauschprojekte und persönliche Begegnungen können dazu beitragen, Vorurteile abzubauen und vereinfachte oder verzerrte Bilder über „die Anderen“ zu hinterfragen. Zugleich können sie Einblicke in die gesellschaftliche Diversität und Meinungsvielfalt im jeweils anderen Land bieten. Dafür braucht es insbesondere eine intensive inhaltliche Vor- und Nachbereitung der Programme.

Im Rahmen des Projekts „Sichtbar Handeln!“ ist eine Methodensammlung für die antisemitismussensible Vor- und Nachbereitung deutsch-israelischer Jugendaustauschprogramme entstanden. Die Sammlung umfasst sowohl einführende Übungen als auch Methoden zu spezifischen Erscheinungsformen von Antisemitismus und integriert überdies jüdische Perspektiven auf das Thema. Die Methoden sind niedrigschwellig, ohne spezifische Fachkompetenz einsetzbar und können flexibel einzeln genutzt oder kombiniert werden.

Auf dem Fachseminar wird die neu veröffentlichte Methodensammlung vorgestellt, wobei einige Methoden aktiv ausprobiert und diskutiert werden. Ein Fachgespräch mit Expert*innen aus Politik, Bildungsarbeit und Jugendaustausch eröffnet darüber hinaus einen Gesprächsraum zu Herausforderungen im Umgang mit Antisemitismus in Deutschland sowie zum Beitrag des deutsch-israelischen Jugendaustausches im Wirken gegen Antisemitismus.

Wann:27. bis 29. März 2023
Wo:Lutherstadt Wittenberg
Wer: Aktive Fachkräfte im deutsch-israelischen Jugendaustausch, interessierte Fachkräfte
Was: Fachseminar zur pädagogischen Thematisierung von Antisemitismus in der Vor- und Nachbereitung eines deutsch-israelischen Austausches
Teilnahmegebühr: Die Teilnahmegebühr beträgt 50 Euro. Damit sind alle Kosten für Unterkunft, Verpflegung und Programm abgedeckt; Fahrtkosten in Deutschland können nach der Veranstaltung erstattet werden (Bahn: 2.Klasse).
Programm:Download des vorläufigen Seminarprogramms

Bitte melden Sie sich bis zum 28. Februar 2023 verbindlich über das Anmeldeformular an.

Information: Um allen Trägern bundesweit ein gut erreichbares Angebot zu machen, wird ein zweites Fachseminar vom 26. bis 28. September 2023 in Mainz/Südwestdeutschland angeboten werden.


Das Modellprojekt „Sichtbar Handeln! Umgehen mit Antisemitismus in Jugend- und Bildungsarbeit“ wird von ConAct – Koordinierungszentrum Deutsch-Israelischer Jugendaustausch in Kooperation mit der Israel Youth Exchange Authority seit 2020 realisiert. Im Jahr 2023 wird es aus Mitteln des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert.